Deutsche Bahn

Prüfeinrichtungen

Die DB Systemtechnik bietet Ihnen eine vielfältige und hochwertige Zahl von Prüfeinrichtungen.

Brandschutz

Ort

Kirchmöser, Bahntechnikerring 74

Einsatz

Brandtechnologische Prüfungen nach DIN EN 45545-2 und nach DIN 5510-2

Prüfausrüstung
  • Cone Calorimeter (ISO 5660-1)
  • Smoke Density Chamber und FTIR (EN ISO 5659-2)
  • Floor radiant panel (EN ISO 9239-1)
  • Spread of flame apparatus (ISO 5658-2)
  • Brandschacht (DIN 54837)
  • Brennkasten (EN ISO 11925-2, DIN 53438-2, DIN 53438-3)

Andreas Böttger

DB Systemtechnik GmbH
Surface Finishing and Joining Technology, Rolling Stock Fire Protection

Bahntechnikerring 74
14774 Brandenburg-Kirchmöser
Deutschland

+49 3381 812 574

Betriebsfestigkeit

 

OrtMinden, Pionierstraße 10

Einsatz

Festigkeits- und Funktionsprüfungen an Komponenten der Fahrzeuge und des Oberbaus
Ausstattung
  • aufgabenspezifische Prüfaufbauten
Prüfbedingungen
  • Dynamische Kräfte bis 600 kN
  • Statische Kräfte bis 4 MN

Bernhard Krause

DB Systemtechnik GmbH
Betriebsfestigkeit und Simulation

Pionierstraße 10
32423 Minden
Deutschland

+49 571 393-2001

Telefax: +49 571 393-5582

Ort:Minden, Pionierstraße 10
Einsatz:Drehgestellrahmen
Prüfbedingungen:EN 13749

  • Dynamische Kräfte bis 600 kN
  • Statische Kräfte bis 4 MN
Ausstattung:Belastungsportal und frei wählbare Kraftstützen

Bernhard Krause

DB Systemtechnik GmbH
Betriebsfestigkeit und Simulation

Pionierstraße 10
32423 Minden
Deutschland

+49 571 393-2001

Telefax: +49 571 393-5582


Jens Schikora

DB Systemtechnik GmbH
Betriebsfestigkeit und Simulation

Pionierstraße 10
32423 Minden
Deutschland

+49 571 393-5676

Telefax: +49 571 393-5582

OrtMinden, Pionierstraße 10
EinsatzDauerfestigkeits- und Rissfortschrittsprüfungen von Rädern und Wellen
AusstattungSpannbett mit Unwuchterregung
Prüfbedingungen
  • EN 13261 und EN 13262
  • umlaufendes Biegemoment (Betrag und Frequenz abhängig vom Prüfobjekt)

Ort

Minden, Pionierstraße 10
EinsatzSeitenfenster aller Art
AusstattungDruckkammern verschiedener Größe
Prüfbedingungen
  • UIC 566
  • Dynamische Drücke bis 10 kPa
  • Frequenzen bis 10 Hz
  • Sinus- und Rechtecksignal

Axel Schenk

DB Systemtechnik GmbH
Betriebsfestigkeit und Simulation

Pionierstraße 10
32423 Minden
Deutschland

+49 571 393-5652

Telefax: +49 571 393-5582

OrtMinden, Pionierstraße 10
EinsatzRadsatzlager
AusstattungPrüfstandswellen mit Ø120 mm, Ø 130 mm und Ø150 mm
Prüfbedingungen
  • EN 12082
  • Drehzahl bis 3000 U/Min (500 km/h)
  • Achslast bis 27t
  • Fahrtwindsimulation mit 20°C

Axel Schenk

DB Systemtechnik GmbH
Betriebsfestigkeit und Simulation

Pionierstraße 10
32423 Minden
Deutschland

+49 571 393-5652

Telefax: +49 571 393-5582

OrtMinden, Pionierstraße 10
EinsatzWagenkästen
Ausstattungmodularer Druckrahmen
Prüfbedingungen
  • EN 12663-1 und -2
  • statische Kräfte bis 2000 kN
  • Hübe bis 400 mm

Hartmut Klein

DB Systemtechnik GmbH
Betriebsfestigkeit und Simulation

Pionierstraße 10
32423 Minden
Deutschland

+49 571 393-1325

Telefax: +49 571 393-5582

OrtMinden, Pionierstraße 10
EinsatzSchienenfahrzeuge, Ladungssicherung
AusstattungAblaufanlage
Prüfbedingungen
  • EN 12663-1 und -2
  • Fahrzeuggeschwindigkeiten bis 15 km/h

Hartmut Klein

DB Systemtechnik GmbH
Betriebsfestigkeit und Simulation

Pionierstraße 10
32423 Minden
Deutschland

+49 571 393-1325

Telefax: +49 571 393-5582

Bremstechnik

OrtMinden, Pionierstraße 10

Einsatz

Bremsprüfstand
Verwendung
  • Räder, Scheiben, Sohlen, Beläge
  • Simulation von Streckenprofilen
Prüfbedingungen
  • 2200 U/Mín (350 km/h)
Ansprechpartner

Stefan Golonka

DB Systemtechnik GmbH

Pionierstr. 10
32423 Minden
Deutschland

+49 571 393-5591

Telefax: +49 571 393-2230


Produktblatt


 


OrtMinden, Pionierstraße 10

Einsatz

Prüfung und Optimierung von

  • Gleitschutz
  • Rollüberwachung

Prüfung von Komponenten, z. B.

  • Achsdrehzahlgeber
  • Gleitschutzventile
Wichtige Prüfvorschriften
  • UIC 541-05 
  • EN 15595
Prüfbedingungen
  • Gleitschutzsysteme für bis zu 6 Achsen
  • Maximalgeschwindigkeit bis 500 km/h
  • Prüfung als Hardware in the loop
  • Radsatzsimulation über Elektromotoren
  • Druckluftsystem mit Luftverbrauchsmessung

Andreas Stieff

DB Systemtechnik GmbH

Pionierstr. 10
32423 Minden

+49 571 393-2131

Telefax: +49 571 393-5601

EMF/EMV

OrtMünchen, Völckerstraße 5

Einsatz

EMV- Prüfungen von Komponenten
Prüfausrüstung
  • Absorberkabine mit Ferritabsorberauskleidung
    Abmessungen: 7,4 m x 3,1 m x 3 m (L x B x H)
  • Durchführung von entwicklungsbegleitenden Emissionsmessungen im Frequenzbereich
    30 MHz - 1 GHz
  • Durchführung von Emissions- und Strahlungsgebundenen Störfestigkeitsmessungen in einer Messentfernung von 3m
  • Messempfänger / Spektrumanalyzer für Prüfungen gemäß DIN EN 50121-3-2 sowie Regelung Nr. EMV 06 vorhanden
  • Leistungsverstärker für entwicklungsbegleitende Störfestigkeitsprüfungen vorhanden

Dr. Wilhelm Baldauf

DB Systemtechnik GmbH

Völckerstraße 5
80939 München

+49 89 1308-7452

Telefax: +49 89 1308-2478

OrtMünchen, Völckerstraße 5

Einsatz

Stationäre Messungen
Prüfungen
  • Störfestigkeitsuntersuchung von Komponenten (z. B. Achszähler, GPE) gegen Magnetische Felder
  • Kalibrierung von Magnetfeldsonden und Magnetometern
Prüffeld
  • Durch die Überlagerung beider Felder ergibt sich zwischen beiden Spulen nahe der Spulenachse ein Bereich mit weitgehend homogenem Magnetfeld, das für Experimente frei zugänglich ist.

Dr. Wilhelm Baldauf

DB Systemtechnik GmbH

Völckerstraße 5
80939 München

+49 89 1308-7452

Telefax: +49 89 1308-2478

Klimatechnik

MEiKE - die Mindener Einrichtung für die klimatechnische Untersuchung an Eisenbahnfahrzeugen

Ort

Minden, Pionierstraße 10

Einsatz

Stationäre Messungen
Verwendung
  • Funktionstests an Komponenten (z. B. Türen, Kupplungen, Bremse)
  • Klima-Typtests für Eisenbahnfahrzeuge
  • Energieverbrauchsuntersuchungen:
    -Analyse und Bewertung von Klimaanlagen
    -Optimierung des thermischen Komforts
    -Thermografie-Untersuchungen
    -Untersuchungen an Komponenten der Klima- und Kältetechnik
    -Bestimmung des k-Werts von Fahrzeugen
  • Simulation der Solareinstrahlung auf das Führerraumfenster
Prüfbedingungen
  • Temperaturbereich im Prüfraum von -25°C bis +45°C
  • Beschneiung und Vereisung
  • Geregelte Befeuchtung der Kammerluft bei Temperaturen von mehr als +10°C
  • Örtliche und zeitliche Konstanz der Prüfbedingungen entsprechend den einschlägigen Normen
  • Größe des Prüfraums bis zu 75 m x 5 m x 5 m (LxBxH)
Kontakt

Dr. Jörg Rothhämel

DB Systemtechnik GmbH

Völckerstraße 5
80939 München

+49 89 1308-5609

 

Rad/Schiene-Kontakt

Ort

Kirchmöser, Bahntechnikerring 74

Einsatz

Rollprüfstand für Untersuchungen des Kontaktes Rad-Schiene (R/S)

FokusRad-Schiene-Verschleiß
  • Unrunde Räder
  • Radlaufflächenschäden durch Rollkontaktermüdung
  • Einfluss Radwerkstoff
  • Einfluss Radprofil
  • Validierung und Parametrierung von R/S-Simulationsmodellen
Erprobung von
  • Radwerkstoffen
  • Radprofilen
  • Neuentwicklungen zur zerstörungsfreien Prüfung oder Diagnosesystemen
  • Schienenkopfkonditioniermitteln (Friction modifier)
Akustikmessungen
  • Rollgeräusche
  • Entstehung von Kurvenquietschen
  • Einfluss von Radschallabsorbern

Radsatz

  • Lauf- und Treibradsätze
  • Raddurchmesser: 400 bis 1.250 mm
  • Werkstoff und Profil: variabel
Schienenrolle
  • Anordnung unterflur
  • Durchmesser: 2,1 m
  • Schienenwerkstoff: R260
  • Schienenprofil/ Neigung: 60 E2 1:40

Parameter

  • Radsatzlast: bis 340 kN (34 t)
  • Querkraft: bis 30 kN
  • Geschwindigkeit: bis 300 km/h
  • Gleisbögen: ab 300 m Radius bis ∞
  • Schmierung oder Befeuchtung möglich

Equipment

  • Rundlaufmessung
  • Querprofilmessung
  • ZfP zur Risserkennung

Dr. Stefan Hartmann

DB Systemtechnik GmbH
Werkstoff und Fügetechnik

Bahntechnikerring 74
14774 Brandenburg-Kirchmöser
Deutschland

+49 3381 812 505

Ort

Kirchmöser, Bahntechnikerring 74

Einsatz

Linearprüfstand für Untersuchungen des Rad-Schiene-Kontakts
FokusRad-Schiene-Verschleiß
  • Querprofilverschleiß
  • Rollkontaktermüdung (Head Checks)
  • Einfluss Schienenwerkstoff
  • Einfluss R/S-Profil
  • Schweißverbindungen
  • Weichenherzstücke
  • Validierung und Parametrierung von R/S-Simulationsmodellen
Qualifizierung von Schienen nach DBS 918 254


Erprobung von

  • Schienenwerkstoffen
  • Schienenprofilen
  • Neuentwicklungen zur zerstörungsfreien Prüfung oder Diagnosesystemen
  • Schienenkopfkonditioniermittel (Friction modifier)

Schiene

  • Raddurchmesser: 800 - 920 mm 
  • Werkstoff und Profil: variabel
  • Werkstoff und Profil: variabel
  • auch Weichenschienen, Herzstücke
Parameter
  • 1.000 Überrollungen/ h 
  • 20.000 Lasttonnen/ h bei 20 t Radsatzlast
  • Radsatzlast: bis 40 t, 
  • Querkraft: bis 20 kN
  • Gleisbögen: ab 300 m Radius bis ∞
  • Schmierung oder Befeuchtung möglich

Equipment

  • 3D-Geometrieabzeichnung
  • ZfP zur Risserkennung 

Dr. Stefan Hartmann

DB Systemtechnik GmbH
Werkstoff und Fügetechnik

Bahntechnikerring 74
14774 Brandenburg-Kirchmöser
Deutschland

+49 3381 812 505

Ort

Kirchmöser, Bahntechnikerring 74

Einsatz

Linearprüfstand für Untersuchungen des Rad-Schiene-Kontakts unter Einbringung von Längskräften

Fokus

Rad-Schiene-Verschleiß

  • Querprofilverschleiß
  • Rollkontaktermüdung (Head Checks, Squats)
  • Einfluss R/S-Werkstoff, Werkstoffpaarung
  • Einfluss R/S-Profil, Profilpaarung
  • Schweißverbindungen 
  • Validierung und Parametrierung von R/S-Verschleiß-Simulationsmodellen

Erprobung von

  • Neuen Schienenwerkstoffen
  • Rad- und Schienenprofilen, Profilpaarung
  • Neuentwicklungen zur zerstörungsfreien Prüfung oder Diagnosesystemen
  • Schienenkopfkonditioniermittel (Friction modifier)
Rad
  • Raddurchmesser: von 640 – 1250 mm
  • Werkstoff und Profil: variabel
Schiene
  • Länge: 1,2 bis 1,4 m
  • Werkstoff und Profil: variabel

Parameter

  • 5.000 Lastzyklen/h
  • 100.000 Lasttonnen/h bei 20 t Radsatzlast
  • Radsatzlast: bis 40t
  • Längskraft: bis 34 kN 
  • Querkraft: bis 60 kN
  • Gleisbögen: ab 120 m Radius bis ∞
  • Schmierung oder Befeuchtung möglich

Equipment

  • Thermografie 
  • 3D-Geometrieabzeichnung
  • ZfP zur Risserkennung

Patrick Hoffmann

Werkstoff- und Fügetechnik
DB Systemtechnik GmbH

Bahntechnikerring 74
14774 Brandenburg-Kirchmöser
Deutschland

+49 3381 812-142

Telefax: +49 3381 812-222

Ort

Kirchmöser, Bahntechnikerring 74

Einsatz

Rollprüfstand für Räder- und Radsatzkonstruktionen

FokusÜberrollversuche unter realen Lasten
  • Neue Radkonstruktionen, auch gummigefedert 
  • Neue Radsatzkonstruktionen
  • Spurwechselradsätze
  • Rissfortschrittsversuche an Radsatzwellen 
  • Erprobung von Neuentwicklungen zur zerstörungsfreien Prüfung oder Diagnosesystemen

Radsatz

  • Laufradsätze (Laufkreisdurchmesser 600 - 1.200 mm)
Schienenrolle
  • z. B. 10 Mio. Lastwechsel (Dauerlast) in 12 Tagen
  • Radsatzlast bis 340 kN, Querkraft bis 80 kN
  • bis 160 km/h, programmierbare Lastkollektive

Parameter

  • Lauf- und Treibradsätze 
  • Raddurchmesser: 600 bis 1.200 mm
  • Profil: zylindrisch
  • Werkstoff: variabel
Equipment
  • Telemetrie für DMS-Messungen
  • Thermografie für gummigefederte Radkonstruktionen

Thorsten Geburtig

Werkstoff- und Fügetechnik
DB Systemtechnik GmbH

Bahntechnikerring 74
14774 Brandenburg-Kirchmöser
Deutschland

+49 3381 812-377

Stromabnehmer/Oberleitung

 

OrtMünchen, Völckerstraße 5

Einsatz

Prüfung Stromabnehmer
Verwendung
  • Stromabnehmer
Prüfbedingungen
  • Kräfte bis 550 kN
  • Frequenzbereich 0-20 Hz
  • Abbildung von Streckenprofilen

Dr. Frank Rick

Prüfungen Antriebs- und Energietechnik (EBA-Gutachter)
DB Systemtechnik GmbH

Völckerstr. 5
80939 München
Deutschland

+49 89 1308-7460

Telefax: +49 89 1308-6608

Zerstörungsfreie Prüfung

Dr. Jochen Kurz

DB Systemtechnik GmbH

Bahntechnikerring 74
14774 Brandenburg-Kichmöser
Deutschland

+49 3381 812-312

Telefax: +49 3381 812-348

OrtBrandenburg - Kirchmöser, Bahntechnikerring 74
EinsatzUltraschall-Rissprüfung an Radsätzen 
Prüfbedingungen
  • Radsatz ausgebaut
  • Querrissprüfung im Radkranz von Rädern ab 2 mm Vergleichsfehlertiefe
  • Radiale Risse in der Radscheibe von Rädern ab 2 mm Vergleichsfehlertiefe