Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Prüflabor Betriebsfestigkeit

Kraft, Weg, Dehnung, Materialspannung, Beschleunigung, Temperatur, Druck

Wir führen Prüfungen zur Betriebsfestigkeit in vielen Varianten durch:

  • Prüfungen in unserem stationären Prüflabor (umfangreiche Ausstattung mit Prüffeldern, servohydraulischen Zylindern, Messmitteln für Kraft, Weg, Dehnung, Beschleunigung und Druck)
  • Messungen und Versuche auf der Strecke
  • Messungen beim Kunden
  • Berechnungen: Darüber hinaus verfügen wir auch über hohes Know how bei Berechnungen zur theoretischen Bewertung komplexer Fragestellungen.

Akkreditierte Prüfverfahren

  • Unser Prüflabor in Minden ist durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) im Bereich Betriebsfestigkeitsprüfungen an Schienenfahrzeugen nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert.
  • Die Akkreditierung umfasst die einschlägigen Prüfverfahren, z.B. nach EN 13749, EN 13261, EN 13262, EN 12082, EN 12663, UIC 566.
    Siehe Anlage zur Akkreditierungsurkunde.
  • Die DB Systemtechnik ist QMS-zertifiziert nach ISO 9001.

Unsere Prüfungen und Prüfgrößen

Folgende Prüfungen können wir realisieren:

Die mit * gekennzeichneten Prüfverfahren sind nach DIN EN ISO/IEC 17025 durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH akkreditiert:

  • Betriebsmessung zur Analyse von Belastungen sowie von Bauteilbeanspruchungen*
  • Betriebsfestigkeitsprüfungen von Drehgestellrahmen*, von Radsatzwellen*, von Vollrädern*, von Zug- und Stoßeinrichtungen und von Bauteilen des Oberbau
  • Experimentelle Festigkeitsnachweise an Schienenfahrzeugen (Druckversuche)*, Prüfungen auf der Ablaufanlage*
  • Druckwechsel-Funktionsprüfungen von Seitenfenstern* 
  • Funktionsprüfungen von hydraulischen Dämpfern
  • Festigkeits- und Funktionsprüfungen an Fahrzeugfedern
  • Festigkeitsprüfungen von Radsatzlagergehäusen
  • Festigkeitsprüfungen an Inneneinrichtungsteilen
  • Festigkeitsprüfungen an Komponenten des Oberbaus
  • Festigkeitsprüfungen an Schienen/Schienenschweißungen
  • Leistungsprüfungen von Radsatzlagern*
  • Betriebsschwingungsanalysen

  

Unser stationärer Prüfstande

Mehr Infos hier!


Mit Trägern eines Baukastensystems können wir aufgabenspezifische Prüfaufbauten erreichen. Wir erzeugen im Labor die Prüfkräfte mit einer Servohydraulik, wofür Zylinder 25 kN bis 1000 kN zur Verfügung stehen. Als Messmittel werden Kraftsensoren, Dehnungsmessstreifen, Beschleunigungssensoren, Wegsensoren, Drucksensoren und Temperatursensoren verwendet, die den Bereich betriebstypischer Belastungen und Beanspruchungen abdecken.

Wir verfügen außerdem über Umlaufbiegeprüfstände für Räder- und Wellenprüfung, Radsatzlagerprüfstände, einen Druckwechselprüfstand für Seitenfenster, einen Belastungsrahmen für Wagenkästen und eine Ablaufanlage.

Berechnungstools: Wir verfügen über übliche Berechnungssoftware wie ANSYS® , Hypermesh® , Simpack®, MatLab®.