Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Prüflabor Fahrbahntechnik

Oberbau- und Fahrbahnkomponenten, Erschütterungsuntersuchungen ...

Die immer größer werdenden Anforderungen an die Fahrbahn (höhere Geschwindigkeiten, höhere Radsatzlasten, mehr Verkehr auf der Schiene) erfordern ständig innovative Lösungen, die entsprechend getestet und umgesetzt werden wollen. Das Arbeitsgebiet Fahrbahntechnik ist so aufgestellt, dass sie allen messtechnischen Herausforderungen an der Fahrbahn gewachsen ist. Das Aufgabenspektrum reicht von A (Applikation von Dehnungsmessstreifen zur Messung von Dehnungen und Kräften) bis Z (Zugkräfte an Stellstangen messen).

Akkreditierte Prüfverfahren

  • Unser Prüflabor in Minden ist durch die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) im Bereich Fahrtechnik für Schienenfahrzeuge nach DIN EN ISO/IEC 17025 akkreditiert. Siehe Anlage zur Akkreditierungsurkunde.
  • Die DB Systemtechnik ist QMS-zertifiziert nach ISO 9001.

Unsere Prüfungen und Prüfgrößen

Untersuchungen an der Fahrbahn und ihren Komponenten

  • Messungen zur Untersuchung der Gleislagestabilität
  • Querverschiebewiderstandsmessungen
  • Längsverschiebewiderstandsmessungen
  • Nivellement
  • Sehnenmessung
  • Nullsetzungs-/Einsenkungsmessungen
  • Messung von mechanischen Spannungen
  • Messungen an Stützböcken, Weichenzungen, Kleineisen, Schienenauszügen
  • Messung von Bewegungen
  • Schienenbewegungen
  • Schwellenbewegungen
  • Zwischenlagenkompression
  • Untergrundbewegungen
  • Schwingungsanalysen, Beschleunigungsmessungen
    - Rezeptanzmessungen
    - Schwingungsanalyse von Bauteilen z.B. Weichenverschlüssen
  • Temperaturmessung am Oberbau
  • Kraftmessungen am Oberbau
  • Profilgeometrie Rad/Schiene
  • Aufn. von Betriebslastkollektiven
  • Detektionsanlagen für unrunde Räder (DafuR)