Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Sicherheitsbewertungen für ganz Europa

Die DB Systemtechnik und ihre englische Tochter RAL wurden als AsBo anerkannt.

(Minden, 22.10. 2018) Die DB Systemtechnik, der Prüf- und Ingenieurdienstleister der Deutschen Bahn (DB), wurde jetzt durch das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) als Unabhängige Bewertungsstelle für Sicherheitsrisiken (AsBo) für die Tätigkeitsgebiete Eisenbahnbetrieb und Instandhaltung Eisenbahnfahrzeuge (ECM) anerkannt.

Der Bereich Eisenbahnbetrieb umfasst dabei auch die notwendigen Risikobewertungen bei technischen Änderungen an Bestands- und bei der Zulassung von Neufahrzeugen.








Angefangen bei Planung von Probefahrten über die Durchführung des Risikomanagements bis hin zur Erstellung des Sicherheitsbewertungsberichts für Hersteller und Betreiber liefert die DB Systemtechnik die komplette Leistungskette.

Da der Prüfdienstleister zugleich Eisenbahnverkehrsunternehmen ist, kann er die notwendigen Probefahrten auch effizient realisieren. Somit ist die Bahntochter Full-Service-Dienstleister für die Bewertungen von Sicherheitsrisiken rund um den Eisenbahnbetrieb und Schienenfahrzeuge.

„Mit diesem Status können wir unseren Kunden die komplette Leistungskette aus einer Hand beim Thema Risikobewertung anbieten“, sagt Christoph Kirschinger, Geschäftsführer Vertrieb der DB Systemtechnik.

Die englische Tochter der DB Systemtechnik, Railway Approvals Limited (RAL), wurde in Großbritannien ebenfalls als AsBo akkreditiert.
Die Aufnahme als AsBo in die ERADIS Datenbank der Europäischen Union ist bereits vollzogen (siehe Links auf dieser Seite).