Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Härtetest Arbeitsschutzkleidung in der Klimakammer

DB Systemtechnik und Bierbaum & Proenen testen einen Tag lang in der MEikE

(Minden, 21. August 2019)  Normalerweise werden in der Mindener Klimakammer der DB Systemtechnik Schienenfahrzeuge und Komponenten aus der ganzen Bahnwelt getestet. Am 3. Mai 2019 war dies anders.

Der renommierte Kölner Hersteller von Berufskleidung Bierbaum & Proenen (PB) transportierte frühmorgens eine ganze Kollektion "Persönliche Schutzausrüstung (PSA)" zum Härtetest in die Klimakammer MEiKE.

Der DB Rahmenvertragspartner für Arbeitsschutzkleidung wollte in einem 9-stündigen Test von den Klimatechnik-Experten der DB Systemtechnik wissen, wie sich ihre Kollektion "Bahnschutzkleidung" bei Kälte, Hitze, Nässe und Dunkelheit verhält.

Getragen wurde die PSA während der Testreihe übrigens von zwei Kollegen der DB Systemtechnik, die selbst Schutzkleidung im täglichen Arbeitseinsatz benötigen.

Im folgenden Video sehen Sie, wie der Test der Arbeitsschutzkleidung ablief!


Prüflaborleiter Thomas Kwitschinski freute sich über den ungewohnten Prüfling „Arbeitsschutzkleidung“ und sagte:

„Unsere Stammkunden wissen jetzt schon, was unsere MEikE und meine Kolleginnen und Kollegen "klimatechnisch" draufhaben. Aber wir wünschen uns weitere Aufträge, neue Kunden, sind offen für neue Märkte und wollten mit dieser ungewöhnlichen Prüfung Aufmerksamkeit erzeugen.

Der Test erfolgte übrigens nicht nach speziellen Normen für Kleidung. Diese konnten und wollten wir für den Test nicht nachstellen. Jedoch gelang es uns auch im Rahmen dieser Tests extreme klimatische Bedingungen herzustellen, bei denen die BP-Schutzkleidung beweisen konnte, wie gut sie vor Kälte, Schnee, Hitze und Nässe schützt und wie gut sie in der Dunkelheit zu erkennen ist."