Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

DB-Tochtergesellschaften als Bewertungsstellen anerkannt

DB Systemtechnik und Railway Approvals Germany unterstützen Zulassung von Schienenfahrzeugen und Schieneninfrastruktur.

(Berlin, 24.9.2020) Das Eisenbahn-Bundesamt hat zwei Tochtergesellschaften der Deutschen Bahn AG als unabhängige Zertifizierungs- bzw. Inspektionsstelle für neue und umgebaute Schienenfahrzeuge und Schieneninfrastrukturen anerkannt. Die Railway Approvals Germany GmbH und die DB Systemtechnik GmbH können damit die Übereinstimmung von Schienenfahrzeugen und Schieneninfrastrukturen mit geltenden nationalen und europäischen Normen bestätigen. 

Hans Peter Lang, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Systemtechnik: „Mit diesen Anerkennungen hat die DB Systemtechnik Gruppe endlich die Möglichkeit, Komplettzulassungen bei Neu- und Umbauten durchzuführen. Wir können unser Know-how dem Bahnsektor noch besser zur Verfügung stellen und erfüllen dabei die Anforderungen des 4. Eisenbahnpakets.

Seit dem 16. Juni 2020 werden Eisenbahnfahrzeuge in der EU nicht mehr nur von nationalen Behörden wie dem Eisenbahn-Bundesamt zugelassen, sondern können die Zulassung auch von der europäischen Eisenbahnagentur (ERA) erhalten. Dies ist Folge des „Vierten Eisenbahnpakets“, mit dem der EU-Schienenverkehr harmonisiert wird. Das Regelwerk legt u. a. fest, welche Bewertungsstelle bei welchen Fahrzeugumbauten einbezogen werden muss.


Die Railway Approvals Germany wird als „Benannte Stelle“ (Notified Body) die EG-Prüfungen nach TSI (Technische Spezifikationen für die Interoperabilität des europäischen Eisenbahnsystems) durchführen. Als „Bestimmte Stelle“ (Designated Body) wird sie Prüfungen nach NNTR (Notifizierte Nationale Technische Regeln) für die Teilsysteme Fahrzeuge, Infrastruktur, Zugsicherung, Zugsteuerung und Signalgebung sowie Energie durchführen. Die Railway Approvals Germany wird somit die entsprechenden EG-Zertifikate und NNTR-Zertifikate ausstellen.

Die DB Systemtechnik ist unabhängige Bewertungsstelle für Risikomanagementverfahren (Assessment Body). Damit wirkt sie im Rahmen des Zulassungsprozesses von Schienenfahrzeugen und -infrastrukturen mit. Die DB Systemtechnik beurteilt nicht nur in den Bereichen Eisenbahnbetrieb und Instandhaltung Eisenbahnfahrzeuge, sondern auch in den Teilsystemen Eisenbahnfahrzeuge, Systemintegration, Energie sowie Zugsicherung, Zugsteuerung und Signalgebung.