Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

ROBEL ROMIS im Test bei DB Systemtechnik

Zulassungsprüfungen für hochmodernes Instandhaltungsfahrzeug von ROBEL

(Minden, September 2020) Der bayerische Bahnbaumaschinenhersteller ROBEL hat die DB Systemtechnik mit der Durchführung von Zulassungsprüfungen für ihr hochmodernes Instandhaltungsfahrzeug beauftragt.

Das Fahrzeugsystem, welches die Abkürzung ROMIS trägt (ROBEL Mobiles Instandhaltungssystem) wird nach Zulassung bei der DB Netz als Fahrbahninstandhaltungszug mit der Kurzbezeichnung FIZ eingesetzt und deren Arbeiten auf der Strecke auf ein neues Niveau heben.

Details zum Fahrzeug:

  • Das Fahrzeug besteht aus drei Teilen, der Traktions- und Versorgungseinheit (Antriebseinheit mit Aufenthaltsraum, Toilette und Werkstatt), dem Zwischenwagen (Materiallager mit Transportkran und Ladebordwänden) und der Instandhaltungseinheit (Arbeitseinheit).
  • Die Besonderheit des Fahrzeugs ist die zum Gleis offene Instandhaltungseinheit mit Deckenkran und ausfahrbaren Seitenwänden. Alle Arbeiten im Gleis erfolgen innerhalb dieses geschützten, voll ausgeleuchteten Bereiches.  Zusätzliche Sicherungsmaßnahmen wie beispielsweise Absperrungen werden nicht benötigt.

Test-Details, die seit Juni 2020 laufen

DB Systemtechnik übernimmt für ROMIS die Zulassungsprüfungen in den Gewerken EMV (inkl. Personenschutz), Fahr- und Bremstechnik sowie Akustik. Die Tests mit dem Instandhaltungsfahrzeug erfolgen dabei im Stand sowie auf Strecken in Bayern, Baden-Württemberg (z.B. Geislinger Steige), Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. Bis voraussichtlich Ende Oktober sollen alle Tests erfolgreich abgeschlossen sein.

Vorbereitung auf die Tests

Neben der Vorbereitung auf die umfangreiche Testreihe, zu der auch die Einholung der Probefahrtgenehmigung beim Eisenbahnbundesamt und der DB Netz zählte, stand auch die Ausbildung der Lokführer für die Führung und Bedienung des ROMIS im besonderen Blickpunkt. Sie erfolgte direkt bei ROBEL in Freilassing und wurde vom Hersteller für die Testlokführer der DB Systemtechnik sowie für die künftigen Lokführer des ROMIS (DB Maschinenpool) effizient und erfolgreich durchgeführt.