Deutsche Bahn
zurück zur Übersicht

Laborteststand für die Klimatechnik

Vom Modell zum Prüfstand - Inbetriebnahme voraussichtlich im März 2020!

(München, 2.12.2019) Die Klimakammer der DB Systemtechnik mit dem Namen MEikE bekommt im nächsten Jahr wertvolle Helfer. Neben DIRK (LINK) wird mit LUDEK ein neuer mobiler Laborteststand für die Untersuchung, Diagnose und Entwicklungsbegleitung von Klimaanlagen am Standort in München aufgebaut.


Dr. Peter Claus, Leiter Komponentenerprobung und -zertifizierung der DB Systemtechnik beschreibt den neuen Prüfstand:

„LUDEK wird prädestiniert sein für Funktionstests an neuen, aufgearbeiteten oder reparierten Klimaanlagen, Untersuchungen von neuen und alternativen Kältemitteln oder z.B. Stresstests von Klimasystemen unter Extrembedingungen. Wir installieren LUDEK übrigens in einen 40 Fuß-Seecontainer und können ihn für umfangreiche Tests dann sogar zu unseren Kunden transportieren.“


Der Aufbau des Prüfstandes LUDEK am Münchner Standort der DB Systemtechnik läuft derzeit auf Hochtouren. Der Grundaufbau und wichtige Installationen wurden bereits vorgenommen, wie die folgenden Impressionen zeigen. Nun stehen die nächsten Schritte für die Inbetriebnahme an: von der Montage der Adapter zum Anschluss der unterschiedlichen Prüflinge bis zum Aufspielen der Software zur Steuerung von LUDEK.


Das künftige Leistungsspektrum des mobilen Prüfstands für Klimaanlagen von Schienenfahrzeugen

Funktionstests an aufgearbeiteten oder reparierten Klimaanlagen (inkl. Führerstands- und Galleyanlagen)

Tests bis zu 45°C bei variabler relativer Luftfeuchte

Energieverbrauchsmessung der Anlage („stand-alone“)

Untersuchungen neuer und alternativer Kältemittel

Stresstest unter Extrembedingungen

Langzeitverhalten und Verschleiß von Klimaanlagen sowie Ermittlung von Parametern für „Predictive Maintainance“

Impressionen vom Aufbau des Laborteststandes LUDEK: