Deutsche Bahn

Prüfung der AT200-Fahrzeuge für ScotRail

DB Systemtechnik hat von Hitachi Rail Europe den Auftrag zur Prüfung und Inbetriebnahme der AT200-Fahrzeuge (Baureihe 385) für Abellio ScotRail erhalten.

(London, 16. November 2016) Der Erfolg des IEP-Prüf- und Inbetriebnahmeprogramms, das DB Systemtechnik für Hitachi Rail Europe durchführt, hat nun zum Abschluss eines neuen Vertrags zur Prüfung der AT200-Fahrzeuge für ScotRail geführt.

DB Systemtechnik, Europas größtes Kompetenzzentrum für Bahntechnik, hat von Hitachi Rail Europe den Auftrag zur Prüfung und Kommissionierung der AT200-Fahrzeuge (Baureihe 385) für Abellio ScotRail erhalten. Hitachi liefert 70 mehrgliedrige Elektrotriebzüge für ScotRail. Dabei handelt es sich um 46 dreiteilige und 24 vierteilige Einheiten. Die ersten dieser Züge sollen im Herbst 2017 den Betrieb aufnehmen und die gesamte Flotte soll bis Ende 2018 in Betrieb gehen.

Das Prüfprogramm wird in Schottland und im Prüfzentrum Velim in Tschechien durchgeführt. DB Systemtechnik übernimmt die Durchführung der Fahrstabilitäts- und Fahrkomfortprüfungen sowie Innen- und Außengeräuschmessungen, Druckmessungen und Traktionsversuche. Darüber hinaus installiert DB Systemtechnik in Velim zusätzliche Messtechnik, um Gleitschutz und Nutzbremsung der vier- und dreiteiligen Einheiten bei Geschwindigkeiten bis zu 160 km/h prüfen zu können.

In einer Erklärung zu diesem Vertrag sagte Projektmanager Andy Radford von Hitachi Rail Europe: „Unsere neuen Züge für Schottland ermöglichen einen schnelleren, längeren und umweltschonenden Einsatz, der das Reiseerlebnis der Fahrgäste ab Herbst 2017 verbessern wird. Und weil der Bedarf an neuen Zügen enorm groß ist, arbeiten wir mit Hochdruck daran, das Programm für unsere Kunden möglichst schnell umzusetzen. Zwischen der Vertragsunterzeichnung, dem Baubeginn der ersten Züge und dem jetzigen Prüfprogramm lagen gerade einmal zehn Monate. Das ist enorm schnell. Die Zusammenarbeit mit DB Systemtechnik wird uns helfen, dieses hohe Tempo beizubehalten.“

Christoph Kirschinger, General Manager Sales DB Systemtechnik, sagte: „Unsere Partnerschaft mit Hitachi funktioniert bestens und dieser neue Auftrag belegt Hitachis Vertrauen in unsere Fähigkeit, unsere Zusagen umzusetzen. Wir haben bereits ähnliche Prüfprogramme in ganz Europa erfolgreich durchgeführt und wir haben Erfahrung darin, besonders enge Terminpläne einzuhalten. Wir freuen uns auf die neuen Herausforderungen, die dieser neue Auftrag mit sich bringt.“

Dr. Lars Müller, Leiter Prüfdienstleistungen DB Systemtechnik, ergänzte: „Dank des IEP-Projekts und weiterer Verträge mit Hitachi werden wir die Zulassungskompetenz und -erfahrung unseres Teams bei ESG Rail in Derby, das für den britischen und den deutschen Markt zuständig ist, voll ausschöpfen und weiter ausbauen.“

Im April 2016 war DB Systemtechnik von Hitachi mit der Durchführung des Prüfungs- und Kommissionierungsprogramms für 866 Wagen (122 Züge) beauftragt worden, die von Hitachi für das britische Intercity Express Programm (IEP) geliefert werden.

 


Über Hitachi Rail Europe Ltd.
Hitachi Rail Europe Ltd. ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Hitachi Europe, Ltd. mit Sitz in London, Großbritannien. Hitachi Rail Europe ist ein Eisenbahnsystemanbieter, der Fahrzeuge, Traktionsausrüstung, Signaltechnik, Verkehrsmanagementsysteme und Instandhaltungsdepots anbietet. Hitachi vertraut dabei auf seine langjährige Erfahrung als führender Zulieferer moderner Hochgeschwindigkeitszüge wie dem Shinkansen für den japanischen und den internationalen Markt.
Der erste von Hitachi Rail Europe geschlossene Fahrzeugvertrag in Europa betraf die Lieferung von 29 Zügen der Baureihe 395, die ersten inländischen Hochgeschwindigkeitszüge im Vereinigten Königreich, die in Hitachis hochmodernem Depot in Ashford, Kent, gewartet werden. Im Rahmen des vom britischen Verkehrsministerium beschlossenen Intercity-Express-Programms wird Hitachi Rail Europe die britische Flotte von Intercity-Zügen ersetzen. Hierfür hat Hitachi eigens ein neues Eisenbahnfertigungswerk in Newton Aycliffe im Nordosten Englands gebaut.
Weitere Informationen unter: www.hitachi-rail.com.