Re-Investitionen - Vorbereiten von Anpassungen und Modernisierungen

Hafen mit Schiff

Artikel: Re-Investitionen - Vorbereiten von Anpassungen und Modernisierungen

Wir unterstützen Sie dabei, Re-Investitions-Zeitpunkte zu bestimmen, Konzepte zu entwickeln und die notwendigen Schritte durchzuführen, um ihre Fertigungseinrichtungen zu modernisieren oder an neue Produktgenerationen anzupassen.

Wir bieten Ihnen folgende Produkte:

Zustandsbewertung maschinentechnischer Anlagen

Ihre Anlagen sind in die Jahre gekommen? Sie benötigen eine Abschätzung der wirtschaftlichen Restlebensdauer?

Ob der Weiterbetrieb einer Bestandsanlage die wirtschaftlichste Option ist, oder eine Neubeschaffung, ist oft nicht einfach zu beantworten. Um die richtige Entscheidung zu treffen, müssen alle Kostenblöcke und zusätzliches Umsatzpotenzial ermittelt und für die Entscheidung aufbereitet werden. Wir unterstützen Sie in diesem Entscheidungsprozess mit Expertenwissen und Erfahrungen zu der spezifischen Maschinentechnik und der Instandhaltungsaufgabe. Im Weiterführungsfall erarbeiten wir Verbesserungsansätze für Instandhaltung und Betrieb. Für Ersatz-Investitionen schlagen wir Ihnen wirtschaftliche Varianten vor, passend für Ihre Fertigung.

Unsere Leistungen:

  • Aufnahme des Maschinenzustands
    • Belastungshistorie und Abnutzungszustand
    • Zuverlässigkeit, Betriebs- und Instandhaltungskosten
  • Bewertung der Wartungsintervalle, -maßnahmen und –prozesse von Anlagen
  • Aufzeigen von Optimierungsmaßnahmen und Einsparmöglichkeiten
  • Prognose von erforderlichen Instandhaltungsaufwänden und Reinvestitionszeitpunkten für maschinentechnische Anlagen
  • Beschreibung von Leistungsmerkmalen geeigneter Nachfolge-Maschinen

Ihre Vorteile:

  • Qualifizierung von Entscheidungsprozessen zur Beschaffung von Anlagen
  • Unabhängige Validierung von Instandhaltungs-Budgets bzw. Wirtschaftlichkeitsrechnungen für Neubeschaffungen
  • Reduzierung von Anlagen-Ausfällen
  • Zuverlässige Abschätzung des Zeit- und Mittelbedarfs von Beschaffungsvorhaben
  • Effizienznachweis durch externen Benchmark
Werkstatt-Schnittstellen Neu- und Umbaufahrzeuge

Sie erweitern Ihre Fahrzeugflotte um neue oder modifizierte Baureihen?

Dann benötigen Sie möglichst frühzeitig eine Analyse der Werkstatt-Schnittstellen dieser neuen Baureihen. Wichtig ist hierbei die Zusammenführung aller drei Perspektiven: Der Instandhaltungs-Produktion, der Fahrzeug- bzw. Komponententechnik sowie der infrastrukturellen Umsetzung in Maschinen- und Bautechnik. Dies leistet DB Systemtechnik mit erfahrenen Eisenbahn-Ingenieuren aus dem Fachbereich Instandhaltungstechnik. Im Ergebnis erhalten Sie Planungs- und Kostensicherheit für jene Neubau-, Umbau- oder Anpassungsmaßnahmen, die für eine kosteneffiziente FahrzeugInstandhaltung der neuen Flotte gleichermaßen notwendig wie ausreichend sind.

Unsere Leistungen:

  • Ausarbeitung Fahrzeug-bezogener Instandhaltungskonzepte für Werkstätten
  • Analyse vorhandener und Definition erforderlicher Dokumentationen zu Fahrzeugen
  • Erstellen Fahrzeug- und Flotten-bezogener Werkstatt-Anforderungsprofile
  • Darstellung von Auswirkungen auf Bestands-Infrastruktur, Aufzeigen konstruktiver Lösungswege auf Infrastruktur- und Fahrzeug-Seite
  • Aufbereitung und Dokumentation von Werkstatt-Schnittstellen als Zeichnungen, Geometrie- und Gewichtsangaben, Freihebe-Höhen, Angriffspunkte, Sonderwerkzeuge

Ihre Vorteile:

  • Hohe Qualität der Projekt-Vorbereitung ohne Zusatzbelastung der Linienorganisation
    • Planungs- und Budgetsicherheit für Infrastruktur-Maßnahmen
    • Eingrenzung der Aufgabenbeschreibungen für Infrastruktur-/ Ausrüstungsplaner
  • Kostentransparenz durch Ausarbeiten des funktionalen Infrastruktur-Bedarfs neuer Baureihen, gestaffelt nach Instandhaltungsstufen
  • Frühzeitige Kenntnis der Werkstatt-Auswirkungen ermöglicht Gesamtkostenminimierende Maßnahmen auf Seiten des Fahrzeug-Designs
Lager- und Logistikkonzepte

Sie stehen vor Änderungen im Produktportfolio Ihrer Werkstatt? Sie müssen ein Ersatzteil- oder Großkomponentenlager neu- oder ausbauen?

Der erste Schritt auf dem Weg zu leistungsfähigen und kosteneffizienten Systemen ist ein auf Ihre Bedingungen hin abgestimmtes Lager- und Logistikkonzept für die Materialversorgung der Arbeitsstände und Fertigungslinien. Als Spezialisten auf dem Gebiet der Funktions-orientierten Infrastruktur-Planung für Schienenfahrzeug-Werkstätten treten wir mit einem gesamtheitlichen Verständnis der Instandhaltungsprozesse an. Wir unterstützen Sie durch hochwertige Beratungs- und Planungsleistungen zur individuellen Gestaltung Ihrer Lagertechnik und Intralogistik.

Unsere Leistungen:

  • Material-Verbrauchsanalysen zur Absicherung und Entscheidungsfindung hinsichtlich Dimensionierung und Struktur
  • Überprüfung und Plausibilisierung gemeldeter Erst-Ersatzteilbedarfe
  • Erstellen von Konzepten und Auswahl von Verfahren, Transport- und Lagersystemen zur Gestaltung der Alt-/Neuteile- und Betriebsstoff-Logistik für Arbeitsstände
  • Konzeption und Potenzialbewertung des Einsatzes fahrerloser Transportsysteme
  • Planung hochverdichteter, automatisierter Kleinteilelagersysteme und automatischer Regalbediengeräte für Paletten-Regalsysteme
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen und Mitwirkung von der Leistungsvergabe bis zur Umsetzung und Implementierung

Ihre Vorteile:

  • Effiziente Erarbeitung, hohe Ergebnis-Qualität und Zukunfts-orientierte Lösungen durch Einbringen von Benchmarks aus bundesweiten Lösungen der DB-Werkstätten
  • Produktions-orientierte Konzeption und Planung durch erfahrene Werkstattingenieure
  • Begrenzung der Lagerbestände und des Flächenbedarfs durch Optimierung von Zuführungsprozess und Lagerort-Strategie
Produktions- und Fabrikplanung Komponentenfertigung

Wie können Sie Ihre Komponentenfertigung weiterentwickeln?

Wir unterstützen Sie bei der Antwort auf diese Frage durch kompetente Beratungs- und Planungsleistungen, von der Analyse bis zur Umsetzung und Inbetriebnahme neuer Anlagenteile oder Fertigungslinien. Wir liefern Ihnen Lösungen auf dem neuesten Stand der Technik für die wirtschaftliche Realisierung Ihrer konzeptionellen Instandhaltungs Anforderungen, sei es im Rahmen von Fertigungs-Reorganisationsvorhaben oder Produkt Portfolioerweiterungen. Bei der Planung sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner für das Planungsvorgehen nach HOAI, nach VDI-Richtlinie oder für die synergetische Planung aus beiden Verfahren.

Unsere Leistungen:

  • Analyse Ihrer Komponentenwerkstatt
    • Aufnahme des Istzustandes
    • Untersuchung von Instandhaltungsprozess, Materialfluss und Intralogistik
    •  Optimierungspotenzial in Fertigungsprozessen und Maschinentechnik
  • Planung Ihrer Komponentenwerkstatt
    • Ableiten der Anforderungen aus dem Instandhaltungs-Regelwerk der ECM 2
    • Erarbeitung des Sollzustandes in Varianten
    • Kostenschätzungen
  • Abgestimmter Ergebnisbericht
  • Grob- und Fein-Layout-Planung der Werkstätten
  • Erarbeitung der Leistungsbeschreibungen für Maschinen und Anlagen

Ihre Vorteile:

  • Effiziente Erarbeitung und hohe Ergebnis-Qualität durch
    • Einbringen von Benchmarks aus bundesweiten Lösungen der DB-Werkstätten
    • Einbindung der Komponenten-Fachdienste der DB Systemtechnik
  • Detaillierte Kenntnis des Anbieter-Markts spezifischer Maschinentechnik
3D-Scan von Werkhallen und Anlagen

Passt Ihre neue Anlage in den Bestand? Was muss dafür umgebaut werden?

Ihre Bestandspläne entsprechen der Realität in der Werkstatt nur bedingt. Wenn Sie Neuplanungen beginnen, bildet ein 3D-Laserscan den IST-Zustand erfahrungsgemäß genauer ab. Wir unterstützen Sie, indem wir Ihre Werkhallen, Werkstätten und Anlagen per terrestrischem 3D-Laserscan aufnehmen. So erhalten Sie eine tagesaktuelle Darstellung, die wir mit Neuplanungen überlagern können, um deren Einpassung frühzeitig prüfen und optimieren zu können. Sie erhalten Kollisionsdarstellungen, und bei Bedarf können die Daten so aufbereitet werden, dass in einem passenden Viewer eine Betrachtung am eigenen PC erfolgen kann. Wir verwenden Produkte der Firmen Leica und Autodesk.

Unsere Leistungen:

  • 3D-Laserscan-Aufnahme ihrer Werkhallen, Werkstätten und Anlagen
  •  Weiterverarbeitung der Daten:
    • Zusammensetzen
    • Aufarbeitung für 3D-CAD
    • Bereitstellung für den AG
  • Darstellung der Abweichungen von der Soll-Geometrie, beispielsweise Fußbodenunebenheiten in Falschfarbendarstellung
  • Kollisionsprüfung für neu geplante Anlagen und Einbauten
  • Nacherfassung von Teilbereichen bei bereits vorhandenen 3D-Scan-Daten
  • Virtuelle Begehung von Werkstätten

Ihre Vorteile:

  • Aktuelle Bestandsdokumentation in zeitgemäßen, BIM-fähigen Formaten
  • Übersichtliche Darstellung von Sollzustands-Abweichungen
  • Hohe Zuverlässigkeit von Machbarkeits-Einschätzungen bei räumlicher Enge
  • Anschauliche Präsentation der Werkstatt und des Planungsvorgehens